HEW geben 80 Prozent ihres "HanseNet"-Anteils ab

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com
Die Hamburgischen Electricitäts-Werke AG (HEW) haben 80 Prozent ihres Anteils an der Hamburger Telefongesellschaft "HanseNet" veräußert. Zum 1. Oktober dieses Jahres übernimmt das am Mailänder "Nuovo Mercato" notierte italienische Telekommunikationsunternehmen e.Biscom 80 Prozent der Anteile an der "HanseNet" Telekommunikation GmbH - für einen Kaufpreis von rund 480 Millionen Mark.



Derweil "HanseNet" mit einem strategischen Partner ihren Wachstumskurs beschleunigen und neue Märkte erschließen will, folgen die HEW ihrer Strategie der Konzentration auf das Kerngeschäft Energie und energienahe Dienstleistungen. Die HEW bleibt aber mit den verbleibenden 20 Prozent als Gesellschafter im Boot. "Mit diesem Anteilsverkauf stärken wir unsere Telefontochter und die Wirtschaftsregion Hamburg, die von einem neuen Entwicklungsschritt profitieren wird", kommentierte HEW-Vorstand Hans-Joachim Reh "den Deal".

.

e.Biscom plant mit "HanseNet" die zügige Einführung breitbandiger Internetdienste für Sprach-, Daten- und Videoanwendungen und eine Ausweitung des Geschäfts auch auf den Privatkundenmarkt.