Umfirmierung

Hessische Elektrizitäts-AG wird zur HEAG AG

Die Hessische Elektrizitäts-AG trägt künftig den Namen "HEAG AG". Damit will das Unternehmen auch anhand seines Namens zeigen, dass es seinen Kompetenzbereich erweitert hat und ist nicht mehr nur für Elektrizität und Personennahverkehr zuständig ist. Längst nämlich arbeitet man auch in den Branchen Telekommunikation, Entsorgung, Anlagenbau, Immobilien und IT.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Darmstadt (red) – Aus der Hessischen Elektrizitäts-AG in Darmstadt wird kurz und bündig die HEAG AG. Diese Umfirmierung hat die Gesellschaft auf einer außerordentlichen Hauptversammlung beschlossen. Der Background der Umbenennung ist klar: Die HEAG ist nicht mehr nur für Elektrizität und Personennahverkehr zuständig, sondern hat ihren Kompetenzbereich verändert. So managed und steuert die HEAG AG derzeit Energie, Verkehr, Telekommunikation, Entsorgung, Anlagenbau, Immobilien und Informationstechnologie unter einem Dach. Sie sieht sich damit selbst als "ein Leitunternehmen für die Darmstädter Stadtwirtschaft". Neben der strategischen Führung und Entwicklung des Konzerns bestehe eine weitere Aufgabe in der Beratung der Beteiligungsgesellschaften.

Das neue Logo der HEAG AG soll den inhaltlichen Wandel des Konzerns symbolisieren. Dieses soll zeigen, dass sich das Unternehmen - trotz dem strukturellen Wandel der letzten Monate - im Kern "treu" geblieben ist. Aus der Hessischen Elektrizitäts-AG solle ein neuer Stadtkonzern erwachsen, heißt es.

Die HEAG wurde 1912 als Hessische Eisenbahngesellschaft gegründet und 1941 in Hessische Elektrizitäts-AG umbenannt. Sie ist verantwortlich für die Stromversorgung und den öffentlichen Personennahverkehr der Stadt Darmstadt und der Region.