Abgeschlossen

Hessen: Letzte Gasversorger lenken ein

Das Hessische Wirtschaftsministerium hat die letzten vier Kartellverfahren gegen heimische Gasversorger eingestellt. Die Unternehmen in Gelnhausen, Haiger, Herborn und Rüsselsheim hätten zugesagt, ihre Preise geringer anzuheben als geplant, sagte Wirtschaftsminister Alois Rhiel (CDU) in Wiesbaden.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Wiesbaden (ddp/sm) - Mit den erreichten Abschlägen sei das Ziel der gegen insgesamt zwölf Versorger eingeleiteten Verfahren erreicht. Ohne die kartellrechtlichen Schritte wären die Gasrechnungen im Schnitt um 62 Euro je Haushalt stärker gestiegen, betonte Rhiel.

Zu Beginn der Woche wurden die Verfahren gegen die Wiesbadener ESWE und den Gaswerksverband Rheingau eingestellt.