"Neuregelung notwendig"

Hessen: Grüne fordern Aufhebung der Trennung von Atom- und Bauaufsicht

Die Grünen im hessischen Landtag haben im Streit um die Sicherheit des Atomkraftwerks Biblis die Aufhebung der Trennung von Atom- und Bauaufsicht gefordert. Außerdem sprachen sie sich für eine unabhängige Atomaufsicht auf Bundesebene aus.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Wiesbaden (ddp-hes/sm) - Es sei völlig unverständlich, dass in Hessen im Gegensatz zu den anderen Bundesländern die Kontrolle der Sicherheit des AKW Biblis verteilt sei, sagte Umweltexpertin Ursula Hammann am Donnerstag in Wiesbaden. Für die Atomaufsicht ist das Umweltministerium, für die Bauaufsicht der Kreis Bergstraße zuständig.

Darüber hinaus müsse es eine unabhängige Atomaufsicht auf Bundesebene geben, sagte Hammann. Nur dadurch könne die notwendige Fachkompetenz "frei von wirtschaftlichen Verflechtungen mit der Atomindustrie" sichergestellt werden. Die ständigen Kontrollprobleme gerade in Biblis zeigten deutlich die Mängel der bisherigen Struktur.

Beide Blöcke des Atomkraftwerkes Biblis sind derzeit abgeschaltet. In Block A waren während einer planmäßigen Revision falsch montierte Dübel festgestellt worden. Mitte Oktober wurde auch Block B zur Überprüfung dieser Bauteile abgeschaltet. Bei ersten Überprüfungen waren bei rund der Hälfte der kontrollierten Dübel Montagefehler aufgefallen.