Streit um AKW

Hessen-FDP sieht Atommeiler Biblis wie ein Neubau

Die Opposition im hessischen Landtag hat nach den Vorfällen in Krümmel ihre Forderung nach der endgültigen Abschaltung des Atomkraftwerks Biblis bekräftigt. CDU und FDP betonten dagegen, dass Krümmel und Biblis nicht vergleichbar seien. Nach Ansicht der FDP sei Biblis sogar "wie ein Neubau" zu betrachten.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Wiesbaden (ddp-hes/red) - Es sei absurd, dass sich die Landesregierung für eine Verlängerung der Laufzeiten der "Schrottreaktoren" einsetze, sagte Grünen-Fraktionschef Tarek Al-Wazir am Donnerstag in Wiesbaden. Die Fraktionen von SPD und Linke unterstützen die Forderung der Grünen.

Risiken alter AKW nicht akzeptabel

"Die Parallelen von Krümmel zu Biblis liegen auf der Hand", betonte der SPD-Abgeordnete Norbert Schmitt. Auch in Biblis sei unter anderem "klar gegen den Bauplan verstoßen" worden. Die Risiken solcher alter Atomkraftwerke seien "nicht akzeptabel", daher müsse man die Lehren aus dem Vorfall in Krümmel ziehen und allen voran die Reaktoren in Biblis abschalten.

FDP sieht Biblis wie einen Neubau

Der FDP-Abgeordnete Frank Sürmann entgegnete, dass ein Vergleich zwischen Krümmel und Biblis nicht möglich sei, da es sich um unterschiedliche Reaktortypen handele. Zudem habe es in Biblis seit 1999 Nachrüstungen für über eine Milliarde Euro gegeben, so dass die Reaktoren in Biblis "wie ein Neubau" zu betrachten seien. "Für uns ist die Sicherheit weiterhin das oberste Gebot", sagte Sürmann. Mit ihren kritischen Parolen würde die Opposition nur eine "Verunsicherung der Bevölkerung" erreichen.

CDU sieht keine Gefahr in Biblis

Umweltministerin Silke Lautenschläger (CDU) wies die Kritik der Opposition zurück. Alle deutschen Atomkraftwerke - so auch Biblis - lägen über den Sicherheitsanforderungen der internationalen Atomorganisation. Das Atomkraftwerk Biblis sei nach den Baumaßnahmen in den vergangenen Jahren so ausgerüstet, dass es auch bei ähnlichen Störfällen wie in Krümmel zu "keiner Sicherheitsbeeinträchtigung für die Bevölkerung" kommen werde.