Großes Interesse

hertenfonds: Offizielle Zeichnung beginnt am 1. Oktober

Mittlerweile haben 1100 Personen Interesse an Anteilen an den Hertener Stadtwerken bekundet. Mit dem innovativen Anlagekonzept haben die Stadtwerke ihren Kunden beim Erwerb der hertenfonds eine feste Verzinsung von jährlich fünf Prozent bei jährlicher Kündigung zugesagt. Die Stückelung der Anteile reicht von 1000 Euro bis 20 000 Euro.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Seit zwei Monaten stehen die Telefone bei den Hertener Stadtwerken nicht mehr still. Kurz nachdem die ersten Berichte über den neuen "hertenfonds" in der Lokalpresse erschienen sind, meldeten viele Stromkunden ihr Interesse an dem innovativen Anlage- und Investitionskonzept der Stadtwerke an. In diesen Tagen belaufen sich die Voranmeldungen auf über zehn Millionen Euro. Rund 1100 Personen ließen sich bis heute auf die Reservierungsliste setzen.

Ab Anfang Oktober kann der "hertenfonds" offiziell gezeichnet werden. "Bis dahin führen wir eine Reservierungsliste", erläuterte die Geschäftsführerin Marlies Mathenia den Stand des Verfahrens. "Wir werden die Liste dann nach der Reihenfolge der Eingänge abarbeiten."

Die Hertener Stadtwerke haben ihren Kunden beim Erwerb der hertenfonds eine feste Verzinsung von jährlich fünf Prozent bei jährlicher Kündigung zugesagt. Die Stückelung der Anteile reicht von 1000 Euro bis 20 000 Euro, die gleichzeitig die jeweilige Obergrenze darstellen. Das Kapital des "hertenfonds" wird in profitable Zukunftsprojekte im Aufgabenfeld der Stadtwerke investiert.