Sparpotenzial aufsuchen

Heizungs-Check vom Fachmann hilft beim Energiesparen

Nach einem Heizungs-Check vom Fachmann wissen Hausbesitzer, ob ihre Anlage Sparpotenzial hat. Dabei wird überprüft, ob die Größe der Heizungsanlage auf das Haus abgestimmt ist, ob die Energie bestmöglich genutzt wird und ob die Temperatur des Kessels sinnvoll zu regeln ist.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Bonn (ddp.djn/red) - Die Vereinigung der deutschen Zentralheizungswirtschaft und der Zentralverband Sanitär Heizung Klima haben eine Checkliste nach der Norm DIN EN 15378 konzipiert, bei der die gesamte Heizungsanlage vom Keller bis zum Heizkörper unter dem Dach unter die Lupe genommen wird. Die Prüfung kostet für ein Einfamilienhaus um die 100 Euro, wie die Verbände mitteilten.

Im Heizungskeller wird der Wärmeerzeuger daraufhin untersucht, ob durch Abgasverluste oder über die Oberfläche des Geräts Energie verloren geht. Außerdem prüft der Handwerker, ob die Größe der Heizungsanlage auf die des Hauses abgestimmt ist, ob Öl, Gas oder andere Energieträger bestmöglich genutzt werden und ob die Temperatur des Kessels sinnvoll geregelt werden kann. Wichtig ist auch, dass alle Leitungen und Armaturen gut gedämmt sind. (Weitere Informationen im Internet: intelligent-heizen.info)

Weiterführende Links