Null-Emissionshäuser

HEAG NaturPur AG: Umweltschutz ohne Mehrkosten für den Bauherrn

Der Darmstädter Ökostromanbieter HEAG NaturPur AG baut in Kooperation mit dem Planungsunternehmen faktor 10 in Darmstadt 18 Einfamilienhäuser im Passivhausstandard. Die Energieeinsparung macht sich für die neuen Besitzer sofort bezahlt, da die Reihenhäuser zu gängigen Marktpreisen angeboten werden.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Am Neubaugebiet gegenüber dem Bürgerpark in Darmstadt-Kranichstein sollen 18 Einfamilienhäuser nach Passivhausstandard mit einem neuartigen Energiekonzept entstehen. Nicht nur 80 bis 90 Prozent der Heizenergie soll die geplante Reihenhaussiedlung "Lummerlund" einsparen, die Wohnhäuser sollen ebenfalls "Null-Emissionshäuser" werden, durch die keinerlei Schadstoffemissionen verursacht werden.

Mit Sonnenkollektoren werden 40 bis 50 Prozent der notwendigen Energie für das Warmwasser erzeugt. Der Strom für die Wohnhäuser wird emissionsfrei aus regenerativen Energien erzeugt. Für die Heizung und eine kontrollierte Wohnungslüftung mit Wärmerückgewinnung wird, umgerechnet, nicht einmal ein Liter Öl pro Quadratmeter Wohnfläche benötigt. Im Vergleich dazu: Herkömmlich gebaute neue Häuser verbrauchen immer noch sieben bis neun Liter pro Quadratmeter. Ältere Gebäude benötigen sogar bis zu 25 Liter Heizöl.

Der NaturPur-Strombezug macht die Passivhäuser zu "Null-Emissionshäusern", da nur erneuerbare Energiequellen genutzt werden, was auch für den Betrieb aller elektrischen Haushaltsgeräte gilt. Die zukünftigen Hausbesitzer leisten also einen großen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz und sorgen gleichzeitiger gegen steigende Energiekosten vor. Die Energieeinsparung macht sich für die neuen Besitzer sofort bezahlt, da die Reihenhäuser zu gängigen Marktpreisen angeboten werden. Das Grundstück kann von der Stadt Darmstadt gekauft oder auf Erbpacht erworben werden. Der Baubeginn ist für Mai dieses Jahres geplant, bezugsfertig sollen die Häuser zwischen September und November sein.