HEAG NaturPur AG: Quiz und Ballonwettbewerb entscheiden über Standorte

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com
Wissen und Glück von Darmstädter Schülern entscheiden über Standorte für neue Solarstromanlagen, die der Darmstädter Ökostromanbieter HEAG NaturPur AG auf drei Dächern von Darmstädter Schulen installieren lässt. Die Gewinnerschulen werden aus einem am vergangenen Freitag auf dem Darmstädter Luisenplatz gestarteten Luftballonwettbewerb und dem Ergebnis eines vor vier Wochen an alle Schüler verteilten Energiequiz ermittelt.


Bereits seit Mai erhalten die Darmstädter Schulen regional und umweltverträglich erzeugten NaturPur-Strom. Im Sinne einer gerechten Standortwahl hat NaturPur den zweiteiligen Wettbewerb initiiert. Zudem setzen sich Schüler wie Lehrkräfte beim Ausfüllen des Fragebogens mit einer zukunftsorientierten Stromerzeugung auseinander. Schul- und Umweltdezernentin Daniela Wagner sieht in dem Wettbewerb eine Chance für die Schulen sowohl in pädagogischer als auch ökologischer Hinsicht: "Zum einen machen sich Schüler Gedanken darüber, wie in Zukunft ressourcenschonend Energie erzeugt werden kann. Zum anderen kann jede Schule mithelfen, Kohlendioxid einzusparen und damit ein Signal setzen." Die drei Schulen, deren Schüler die meisten richtig ausgefüllten Fragebögen abgegeben haben und deren Ballons am weitesten fliegen, erhalten dann - die technische Eignung vorausgesetzt - eine Photovoltaikanlage aufs Dach. Sollten die örtlichen Gegebenheiten eine Installation nicht zulassen, kann die Gewinnerschule bestimmen, auf welcher anderen Schule bzw. auf welchem anderem öffentlichen Gebäude die Anlage errichtet werden soll. Der Luftballonwettbewerb soll außerdem auch andere bundesdeutsche Kommunen auf dieses Thema aufmerksam machen und zur Nachahmung anregen.