Veröffentlicht

Haushaltskunden können Gaspreise im Internet vergleichen

Haushaltskunden können Gaspreise ab sofort auch auf den Internetseiten des Bundeskartellamts vergleichen. Erstmals würden die Gaspreise von 739 Gasversorgern in ganz Deutschland veröffentlicht, so die Behörde am Mittwoch in Bonn. Die Liste entstand in Zusammenarbeit mit den Kartellbehörden der Länder.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Bonn (ddp/sm) - "Angesichts hoher Preise kommt der Prüfung der Gaspreise durch die Kartellbehörden, insbesondere der Frage, ob Gasversorger die marktbeherrschende Stellung in ihrem Versorgungsgebiet beider Preissetzung missbräuchlich ausnutzen, für Wirtschaft und Verbraucher erhebliche Bedeutung zu. Die Veröffentlichung der Gaspreise für Haushaltskunden soll mehr Transparenz schaffen und so den Wettbewerb fördern", sagte Kartellamtspräsident Ulf Böge.

Die Veröffentlichung bezieht sich auf die Abnahmemengen für Wohnungen mit Gastherme (7.000 Kilowattstunden pro Jahr), Einfamilienhäuser (20.000 Kilowattstunden pro Jahr), freistehende Einfamilienhäuser (35.000 Kilowattstunden pro Jahr) und Sechsfamilienhäuser (90.000 Kilowattstunden pro Jahr). Die noch fehlenden Angaben von rund 20 Unternehmen würden veröffentlicht, sobald die Daten vorliegen, ergänzten die Wettbewerbshüter. Die "Hinweise zum bundesweiten Gaspreisvergleich" enthalten wichtige Informationen zu den veröffentlichten Tarifen. Daneben gibt es außerdem eine gesonderte Liste, die ausschließlich die Unternehmen enthält, für die das Bundeskartellamt zuständig ist.

Die Rangliste mit den Tarifen für das Gaswirtschaftsjahr 2006/07 ist auf den Internetseiten der Behörde abrufbar.

Weiterführende Links