Jubiläum in Nürnberg

Happy Birthday: Fünf Jahre N-ERGIE

Der Nürnberger Energieversorger N-ERGIE AG feiert in diesem Tagen sein fünfjähriges Jubiläum. Am 30. März 2000 entstand das heutige Multi-Uitility-Unternehmen aus dem Zusammenschluss von EWAG Energie- und Wasserversorgung AG, Fränkischer Überlandwerk AG (FÜW) und Mittelfränkischer Erdgas GmbH (MEG).

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Nürnberg (red) - Am 30. März 2000 wurde die N-ERGIE gegründet: Die Traditionsunternehmen EWAG Energie- und Wasserversorgung AG, das Fränkische Überlandwerk AG (FÜW) und die Mittelfränkische Erdgas GmbH (MEG) fanden sich damals zusammen, um gemeinsam ein schlagkräftiges Unternehmen aufzubauen, das stark auf den Markt und die Kunden ausgerichtet sein sollte.

Die Städtischen Werke Nürnberg GmbH (StWN) übernahmen 60,2 Prozent der N-ERGIE Aktien und die Thüga AG 39,8 Prozent. Zwischen 2001 und 2002 wurden im N-ERGIE Konzern neun Gruppenunternehmen gegründet. 2002 fand dann die endgültige Verschmelzung von EWAG, FÜW und MEG zur N-ERGIE statt. Sie legten gemeinsam Werte und Ziele für die N-ERGIE fest und steigerten durch die Zusammenführung der Aktivitäten die Ertragskraft. Gleichzeitig erhielten sie die Eigenständigkeit.

Als Multi-Utility-Unternehmen entwickelte die N-ERIGE in den vergangenen fünf Jahren denn auch innovative Versorgungskonzepte: Das Unternehmen bietet seinen Kunden alle wichtigen Produkte zu Energie und Wasser aus einer Hand und außerdem noch ergänzende Dienstleistungen im Energiebereich. Einen wichtigen Meilenstein in der Geschichte der N-ERGIE stellt nun der Umbau des Heizkraftwerks in Nürnberg-Sandreuth auf die moderne GuD-Technologie dar. Mit etwa 90 Millionen Euro ist die Modernisierung die größte Einzelinvestition der N-ERGIE.

Weiterführende Links