Technologieereignis

Hannover Messe 2008 im Zeichen von Energieeffizienz und Klimaschutz

Die Hannover Messe präsentiert sich in diesem Jahr mit den zentralen Themen Energieeffizienz und Klimaschutz. Zu der Schau vom 21. bis 25. April haben sich knapp 5100 Unternehmen aus 62 Ländern angesagt. Die Messe gilt als weltweit wichtigstes Technologieereignis, Partnerland in diesem Jahr ist Japan.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Hannover (ddp-nrd/sm) - Die Messe werde der aktuellen Debatte um Energie, Klima und Versorgungssicherheit neue Impulse geben, sagte der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Messe AG, Sepp D. Heckmann. Mit einer neuen Kraftwerksmesse und dem Ausstellungsbereich Mobile Roboter und Autonome Systeme würden die beiden Kernbereiche Automation und Energietechnologien deutlich verstärkt.

Heckmann zufolge legte die diesjährige Schau mit rund 170.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche gegenüber dem vergleichbaren Jahr 2006 deutlich zu (2006: 148.279). Das Messe-Partnerland Japan zeige unter dem Motto "Cooperation through Innovation" mit rund 150 Ausstellern auf einer Gesamtfläche von 3500 Quadratmetern neueste Produkte und Verfahren.

Die Hannover Messe umfasst in diesem Jahr zehn internationale Leitmessen. Kernbereiche sind neben Automation und Energie auch industrielle Zulieferung und Zukunftstechnologien. Zugleich sei die Messe mit mehr als 1000 Veranstaltungen der weltweit größte Technologiekongress, sagte Heckmann.