Größerer Kreis

Handelsblatt: Nächster Energiegipfel am 10. November

Neuer Termin beim Kanzler: Am 10. November trifft sich die Energiebranche erneut in Berlin um über die geplante Energiemarktregulierung und die Einführung des Handels mit Emissionszertifikaten zu sprechen. Diesmal sitzen auch Vertreter von Verbänden mit am Tisch und auch Umweltminister Trittin wird wieder dabei sein.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Nach Informationen des Handelsblatt treffen sich Politiker und Energiemanager am 10. November zum dritten Energiegipfel. Diesmal stehen Fragen der Regulierung der Strom- und Gasmärkte sowie Details des geplanten Emissionsrechtehandels auf dem Programm.

Diesmal sollen neben Bundeskanzler Gerhard Schröder, Umweltminister Jürgen Trittin, Wirtschaftsminister Wolfgang Clement und den Chefs von RWE, EnBW, E.ON und Vattenfalls auch Vertreter der großen Branchenverbände wie etwa des VDEW oder des VKU an den Gesprächen teilnehmen. Als Basis sollen erste Ergebnisse der Arbeitsgruppe dienen, die unter Leitung von Wirtschafts-Staatssekretär Georg Wilhelm Adamowitsch und Umwelt-Staatssekretär Rainer Baake Einzelheiten zum Emissionshandels erarbeitet.

Weiterführende Links