Umstellung

Hallenser Abrechnungsdienstleister realisiert aufwändigen Datentransfer in weniger als drei Monaten

Seit Februar können die Stadtwerke Kamp-Lintfort alle Verbrauchsdaten ihrer Kunden komplett über die SAP-Software IS-U abrechnen. Dabei fand die aufwendige Umstellung in Halle an der Saale bei der Abrechnungsgesellschaft für Ver- und Entsorgungsleistungen (A/V/E) statt. Jetzt können die Mitarbeiter auf alle verbrauchsspezifischen Anforderungen flexibel reagieren.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Die Stadtwerke Kamp-Lintfort gehören seit Februar zu den Energieversorgern in Deutschland, die in in der Lage sind, alle Verbrauchsdaten ihrer Kunden komplett über die Software IS-U abzurechnen. Der Wechsel vom bisher verwendeten System EAV in das SAP-Software-Programm IS-U fand jedoch viele Kilometer östlich in Halle an der Saale statt.

Das nordrhein-westfälische Unternehmen ist der erste Mandant der dort ansässigen A/V/E (Abrechnungsgesellschaft für Ver- und Entsorgungsleistungen mbH), die gemeinsam mit ihrem Partner GISA GmbH den aufwändigen Datentransfer in einer Rekordzeit von weniger als drei Monaten realisiert hat. Dafür war es notwendig, die vielfältigen Kenndaten aus den Bereichen Strom, Gas, Wasser und Abwasser aller 41 000 Kamp-Lintforter Kunden zu analysieren und entsprechende Tools für deren Übernahme in die neuen IS-U-Strukturen zu entwickeln. Gleichzeitig entstanden eigene Bearbeitungsoberflächen, die den Erfordernissen der Mitarbeiter in der A/V/E angepasst sind. Mit der neuen Abrechnungs-Software ist es nunmehr problemlos möglich, auf alle kunden- und verbrauchsspezifischen Anforderungen und Besonderheiten wie die Abbildungen unterschiedlicher Vertragslaufzeiten oder die Nutzung spezieller Tarife schnell und nachvollziehbar zu reagieren. Für Stadtwerke-Chef Karl Paulini hat sich mit der Übernahme der Verbrauchsabrechnung durch die A/V/E ein wichtiger Schritt zur Stärkung der Position des Kamp-Lintforter Energieversorgers auf dem liberalisierten Markt vollzogen. In den kommenden Monaten wird der sachsen-anhaltische Abrechnungsspezialist weitere von ihm betreute Energie-Unternehmen auf IS-U umstellen. Insgesamt werden von Halle aus etwa eine Million Endkunden abgerechnet.