Viel Spaß!

Hallenbad Nonnweiler: Neueste Technik und Umweltschutz

Die FAMIS GmbH, der Facility Manager der VSE-Unternehmensgruppe, wird das Hallenbad in Nonnweiler modernisieren. Obwohl es auch mehr Freizeitmöglichkeiten geben wird, kann Wasser und Energie gespart werden.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Zusammen mit der Gemeinde Nonnweiler wird die FAMIS GmbH, der Facility Manager der VSE-Unternehmensgruppe, das Hallenbad Nonneweiler modernisieren. Dabei kommt das integrierte Gesamtkonzept der FAMIS zum Zuge, mit dem Energie und Wasser trotz eines erhöhten Freizeitangebots eingespart werden kann.

Zu den vorrangigen Arbeiten in dem fast 30 Jahre alten Hallenbad gehören die Sanierung der Heizungs- und Lüftungsanlage sowie das Beseitigen von Bauschäden. Des Weiteren ist vorgesehen, den Umkleidebereich komplett zu sanieren und die elektrotechnische Installation zu erneuern. Um Energie und Wasser zu sparen, werden die energietechnischen Anlagen optimiert und bauliche Maßnahmen durchgeführt, um beispielsweise Heizkosten auf einem möglichst niedrigen Niveau zu halten. Zum Einsatz kommen auch neue Wasserspar-Armaturen. Besonderer Wert wird bei der Wasseraufbereitung nicht nur auf das Wassersparen gelegt, sondern auch auf die Sicherstellung einwandfreien Badewassers. Das Kostenvolumen für das gesamte Hallenbadprojekt beträgt nahezu drei Millionen DM. Durch die Maßnahmen kann der Energieverbrauch um 25 Prozent und der Wasserverbrauch um 30 Prozent verringert werden. Im Abwasserbereich sind Einsparungen in Höhe von bis zu 70 Prozent möglich.