BAFA-Zuschüsse

Gute Solarförderkonditionen noch bis Ende des Jahres

Wer sich noch in diesem Jahr entschließt, Solarenergie zur Warmwasserbereitung oder Raumheizung zu nutzen, profitiert von den aktuell guten Förderkonditionen. Nächstes Jahr gibt es weniger Geld vom Staat. Mit einem Photovoltaik-Rechner kann man schnell herausfinden, ob sich eine Solaranlage zu Hause lohnt.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Köln (dapd/red) - Über die Förderrichtlinien zur Solarenergie berichtete am Montag der Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik (BDH).

Derzeit werden bis zu 25 Prozent der Anschaffungskosten erstattet. Pro Quadratmeter Kollektorfläche gibt es einen Zuschuss von 120 bis 180 Euro. 2012 liegt die Fördersumme nur noch bei 90 Euro pro Quadratmeter. Lediglich Kombianlagen zur Warmwasserbereitung und Raumheizung auf Mehrfamilienhäusern werden auch im kommenden Jahr mit 180 Euro pro Quadratmeter unterstützt.

Mit welchen Kosten für Solarenergie man etwa rechnen muss

Eine Solarwärmeanlage zur reinen Warmwasserbereitung eines Vier-Personen-Haushalts ist rund vier Quadratmeter groß und kostet laut BDH bei einem angenommenen Quadratmeterpreis von 1.500 Euro etwa 6.000 Euro, die Kosten für eine Kombianlage liegen bei rund 12.000 Euro inklusive Montagekosten.

Der Förderantrag muss vor der Auftragsvergabe gestellt werden und spätestens am 30. Dezember 2011 beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) eingehen. Sobald Hausbesitzern die Förderzusage zugestellt wird, haben sie ein Jahr Zeit, um die Solarwärmeanlage bauen zu lassen.

Kostenloser Photovoltaik-Rechner

Tipp: Über den Photovoltaik-Rechner von Strom-Magazin.de können Sie selbst kostenlos ausrechnen, ob sich eine Solaranlage für Sie rentiert.