Ideenmanagement

Gute Ideen sind Wesertal 21 000 Euro wert

Mitarbeiter sind gefragt: Der Hamelner Energieversorger Wesertal zahlt seinen Mitarbeitern Prämien, wenn sie Ideen vorschlagen, die sich verwirklichen lassen und die für das Unternehmen wirtschaftlich vorteilhaft sind. Für einen Einzelvorschlag kassierten die Mitarbeiter von 50 Euro bis zu 2256,72 Euro.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Das Ideenmanagement von Wesertal feiert seinen ersten Geburtstag: Insgesamt rund 21 000 Euro hat der heimische Energieversorger seinen Mitarbeitern bislang für pfiffige Verbesserungsvorschläge gezahlt. Projektleiter und Koordinator Ingo Rogal freut sich über den Erfolg des im August 2001 gestarteten betrieblichen Vorschlagswesens und betont die Bedeutung für das Unternehmen: "Niemand kennt die Verbesserungspotenziale am Arbeitsplatz besser als die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter selbst. Unabhängig von Stellung und Abteilung haben viele Kolleginnen und Kollegen wertvolle Verbesserungsvorschläge eingebracht."

Geschäftsführung und der Betriebsrat haben deshalb jetzt entschieden, das Ideenmanagement um ein weiteres Jahr zu verlängern. Nahezu alle bislang prämierten Vorschläge sind von Wesertal auch bereits umgesetzt worden. Für einen Einzelvorschlag kassierten die Mitarbeiter von 50 Euro bis zu 2.256,72 Euro. Die höchste Gesamtprämie für ein Team waren 6.770,16 Euro. Am Ideenmanagement können sich alle Mitarbeiter sowie die Auszubildenden der Elektrizitätswerk Wesertal GmbH als Einzelperson oder Team beteiligen. Der Vorschlag sollte eine konkrete Lösung beinhalten, die sich verwirklichen lässt, die für das Unternehmen wirtschaftlich vorteilhaft ist und die zu einer Verbesserung gegenüber dem bisherigen Zustand beiträgt.