Sauber!

Gütesiegel "ok-Power" für Strom der NaturEnergie AG

Die Qualität des Stromprodukts NaturEnergie Gold ist jetzt auch vom Verein EnergieVision mit dem "ok-Power"-Label bestätigt worden. Der Ökostromanbieter aus Grenzach-Wyhlen hat in diesem Jahr die Förderung von vier neuen Solaranlagen ermöglicht.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Das Stromprodukt NaturEnergie Gold ist vom Verein EnergieVision e.V. mit dem Gütesiegel "ok-Power" ausgezeichnet worden. Die unabhängigen Prüfer bestätigten, dass der zertifizierte Ökostrom der NaturEnergie AG (Grenzach-Wyhlen) ausschließlich aus erneuerbaren Quellen stammt. Durch den Bezug von NaturEnergie Gold fördern Haushaltskunden neue, reaktivierte oder erweiterte regenerative Kraftwerke mit fünf Pfennig je Kilowattstunde. Träger des Vereins EnergieVision e.V. sind das Öko-Institut e.V., die Verbraucherzentrale und oder WWF Deutschland.

Das Gütesiegel will den Verbrauchern objektive Kaufentscheidungen bei Stromanbietern erleichtern und eine Orientierungshilfe geben. Christof Timpe, Vorstandsmitglied des EnergieVision e.V., ist überzeugt: "Uns ist es gelungen, Anforderungen für Ökostrom-Angebote zu formulieren, die den Kunden einen Umweltnutzen garantieren und die zugleich von der Energiewirtschaft als Standard akzeptiert werden." Entscheidend für die Zertifizierung durch die EnergieVision ist, dass die Anlagen allein mit den Leistungen des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) nicht wirtschaftlich errichtet und betrieben werden könnten.

Die NaturEnergie AG freut sich über die Bestätigung. Das Unternehmen hat für 2001 die Förderung von vier neuen Solaranlagen ermöglicht, wie beispielsweise einer Photovoltaikanlage der evangelischen Kirchengemeinde Faurndau mit 6,9 Kilowatt Leistung oder eine fast 40 Quadratmeter große Solaranlage in Marbach am Neckar. Derzeit sind neun Solaranlagen mit einer Gesamtfläche von fast 2000 Quadratmetern und einer Jahresproduktion von über 180 000 Kilowattstunden unter Vertrag.