Rekordspritpreise

Grüne zur Ökosteuersenkung: "Populistische Luftnummer"

Die Grünen haben Forderungen der FDP nach Senkung der Ökosteuer wegen der Rekordspritpreise strikt zurückgewiesen. Der Vorstoß sei nicht mehr als eine "populistische Luftnummer" im Wahlkampf, sagte Grünen-Fraktionsvize Reinhard Loske der Chemnitzer "Freien Presse" (Mittwochausgabe).

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Chemnitz (ddp/sm) - Einzige Alternative zu steigenden Benzinpreisen sei, die Abhängigkeit vom Öl zu verringern. Autofahrer sollten auf alternative Kraftstoffe umsteigen, sparsamer fahren oder auch das Auto bei kurzen Strecken stehen lassen. Beim Autoneukauf sollte mehr als in der Vergangenheit der Spritverbrauch eine Rolle spielen. Es gebe eine ganze Palette, um auf die Preisentwicklung zu reagieren, sagte der Umweltexperte der Grünen.

Eine Abschaffung der Ökosteuer wäre nach Ansicht von Loske ein Fehler. Das würde kurzfristig die Illusion nähren, die Energiepreise gingen zurück. Die Folge wäre, weniger Geld in der Rentenkasse oder eine Erhöhung der Beiträge. "Beides wäre verhängnisvoll und politisch falsch."