Ehrgeizig

Grüne wollen Stromverbrauch bis 2050 halbieren

Die Grünen-Fraktion hat ein "Gesamtkonzept zum Thema Stromeinsparung" erarbeitet, mit dem der Stromverbrauch Deutschlands bis 2050 halbiert werden soll. Dazu gehört beispielsweise, dass bei elektrischen Geräten die energieeffizienteste Technologie einige Jahre später für alle Geräte verbindlich wird.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Berlin (ddp/sm) - Die Grünen dringen auf verstärkte Anstrengungen zur Stromeinsparung. Es sei ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz, weniger Strom zu verwenden und effizientere Technologien einzusetzen, sagte Grünen-Fraktionschef Fritz Kuhn am Dienstag in Berlin. Dafür habe seine Fraktion ein "Gesamtkonzept zum Thema Stromeinsparung" erarbeitet. Ziel sei es, bis 2050 den derzeitigen Stromverbrauch in der Bundesrepublik zu halbieren.

Nach Vorstellungen der Grünen solle etwa bei elektrischen Geräten der jeweils "beste Stand der Technik" einige Jahre später für alle verbindlich sein. Ferner schlage die Fraktion die Einrichtung eines "Stromsparfonds" zur Finanzierung von "Stromeinspar-Projekten" vor, sagte Kuhn. Finanziert werden könne dieser Fonds durch eine Versteigerung eines Teils der Emissionszertifikate. Als weitere Maßnahme strebten die Grünen eine bessere Kennzeichnung von Geräten an, damit die Verbraucher beim Kauf leichter deren Stromverbrauch erkennen können.