Planungssicherheit geben

Grüne fordern Bio-Energiekonzept für das Saarland

Die Grünen im Saarland fordern von der Landesregierung ein planerisches Konzept zur verstärkten Nutzung regenerativer Energien. Ziel müsse es sein, großflächige Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien auf vorbelasteten Flächen zu ermöglichen, sagte Parteichef Hubert Ulrich.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Saarbrücken (ddp-rps/sm) - Die Bewertung dieser Flächen für ihre Nutzungsmöglichkeiten sollten in einem abgestuften System erfolgen. Damit könne auch möglichen Investoren von Anfang an Planungssicherheit gegeben werden.

Insbesondere ehemalige Industriestandorte würden sich aus Sicht des Grünen-Politikers anbieten. "Davon haben wir genug", sagte Ulrich. Die Landesregierung müsse die planerischen Voraussetzungen für eine "schnelle und geordnete Entwicklung" schaffen. Dazu gehöre ein Ranking der in Frage kommenden Flächen. Erst wenn in einer Gemeinde für entsprechende Vorhaben keine Flächen dieser Art festgestellt würden, sollte für andere Flächen in einem abgestuften Verfahren ein Genehmigungsverfahren eingeleitet werden.

Zudem fordern die Grünen, dass die Bevölkerung künftig stärker in die Genehmigungsverfahren eingebunden werden soll als bislang. Dies könne auch die Akzeptanz derartiger Großprojekte erhöhen.