Positionspapier

Grüne fordern Betriebsverbot für alte Atomkraftwerke

Grünen-Politiker aus Bund und Ländern wollen nach Zeitungsinformationen die Auflagen des Atomausstiegs verschärfen. Der finanzpolitische Sprecher der Grünen im Bundestag, Gerhard Schick, zwei Bundestagsabgeordnete sowie Landesvorsitzende aus Rheinland-Pfalz, Brandenburg und Sachsen-Anhalt forderten in einem Positionspapier Betriebsverbote für alte Atommeiler

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Braunschweig (ddp/sm) - Die Abschaltung der sieben ältesten deutschen Atomkraftwerke in der nächsten Legislaturperiode bis 2013 müsse im Gesetz festgeschrieben werden, berichtete die "Braunschweiger Zeitung".

Nach Ansicht der Grünen-Politiker seien zudem eine Sicherheitsprüfung für alle anderen Kernkraftwerke und eine Brennelementesteuer unverzichtbar, schrieb das Blatt. Außerdem sollten die Rückstellungen der Atomwirtschaft für den Ausbau erneuerbarer Energien genutzt werden. Die niedersächsische Grünen-Landeschefin Dorothea Steiner sagte der Zeitung: "Die Energiekonzerne versuchen, die Abschaltung von Atomkraftwerken durch lange Stillstandszeiten zu umgehen, nun muss nachgesteuert werden."