Grüne begrüßen Erfolg der zweiten Tschernobyl-Geberkonferenz

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com
Zu dem Ergebnis der zweiten Tschernobyl-Geberkonferenz in Berlin erklärt Fritz Kuhn, Vorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen: "Nach der zweiten Geberkonferenz stehen 90 Prozent der Gelder bereit, die für die Sanierung der Betonhülle um den Katastrophenreaktor Tschernobyl benötigt werden. Bündnis 90/Die Grünen begrüßen dieses hervorragende Ergebnis. Die Sanierung kann jetzt beginnen. Die auf Initiative von Außenminister Joschka Fischer und Umweltminister Jürgen Trittin zustande gekommene Konferenz war damit überaus erfolgreich. Sie liefert ein anschauliches Beispiel, was verantwortungsbewusste internationale Zusammenarbeit bewirken kann. Die internationale Gemeinschaft und insbesondere die EU müssen die Ukraine nun auch beim Aufbau einer modernen und umweltfreundlichen Energieversorgung unterstützen.


Wie kein anderes Atomkraftwerk steht Tschernobyl für die hohen Risiken dieser Technologie und deren Gefahren für künftige Generationen. Im Verein mit der von der Ukraine zugesagten Schließung von Block 3 des Atomkraftwerkes stellt die Sanierung der Betonhülle einen großen Schritt zur mittelfristigen Sicherung von Tschernobyl dar."