Beitrag zum Klimaschutz

Grubengas-BHKW im Aachener Revier in Betrieb genommen

Die Pro2 Anlagentechnik GmbH hat jetzt ein Block-Heizkraftwerk in Betrieb genommen, das Grubengas aus einem stillgelegten Steinkohlenbergbau im Aachener Steinkohlenrevier nutzt. Die Anlage besteht aus einer Absauganlage, die das Grubengas etwa 230 Meter tief aus dem Schacht Eduard ansaugt und einer Motorenanlage zur Stromerzeugung zuführt.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Zusammen mit Vertretern der Landesregierung Nordrhein-Westfalen und dem Regierungspräsidium Köln hat die Pro2 Anlagentechnik GmbH kürzlich eine Grubengas-Nutzungsanlage in Alsdorf offiziell in Betrieb genommen. Die Anlage mit einer elektrischen Leistung von 2700 Kilowatt ist das einzige Blockheizkraftwerk im Aachener Steinkohlenrevier, das Grubengas aus dem stillgelegten Steinkohlenbergbau nutzt.

Die Pro2-Anlage besteht aus einer Absauganlage, die das Grubengas etwa 230 Meter tief aus dem Schacht Eduard ansaugt und einer Motorenanlage zur Stromerzeugung zuführt. Der erzeugte elektrische Strom wird in das Versorgungsnetz der EWV eingespeist. Zukünftig wird auch die beim Betrieb der Anlage anfallende Wärme im Bergwerksmuseum Alsdorf genutzt. Die Nutzung des Grubengases aus der ehemaligen Schachtanlage "Anna II" entlastet die Umwelt jährlich um mehr als 100 000 Tonnen Kohlendioxid und liefert einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz in NRW.