Unter neuer Führung

Großmann seit Montag RWE-Vorstandschef

Der ehemalige Stahl-Manager Jürgen Großmann hat am Montag den Posten des Vorstandschefs bei RWE übernommen und folgt damit Harry Roels. Erst vor zwei Wochen hatte man sich auf einen vorzeitigen Abgang des Niederländers einigen können, dessen Vertrag noch bis Ende Januar 2008 gelaufen wäre.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Essen (ddp-nrw/sm) - In einem am Montag veröffentlichten Schreiben von Großmann an die Mitarbeiter heißt es, die RWE brauche "keine Revolutionen, keinen Aktionismus, sondern eine konsequente und moderne Weiterentwicklung entlang der bisherigen Fokussierung auf Energie - doch mit gesteigertem unternehmerischen Elan". RWE wolle künftig bei Innovationen, Umwelttechnologien und dem Einsatz von erneuerbaren Energieträgern führend sein.

Der Wechsel von Großmann an die RWE-Spitze war vier Monate vor dem ursprünglich geplanten Termin erfolgt. Ursprünglich sollte es den Wechsel zum 1. Februar 2008 geben. Dies hatte Diskussionen um ein Machtvakuum ausgelöst. Am 20. September hatte dann der Aufsichtsrat für den vorzeitigen Wechsel grünes Licht gegeben.