Atommülllager

Großes Interesse an Infostelle über Asse

Die neue Asse-Informationsstelle des Bundesamtes für Strahlenschutz (BfS) stößt offenbar auf großes Interesse. Seit der Eröffnung Anfang Januar hätten sich dort rund 650 Menschen über das Atommülllager und die aktuellen Arbeiten informiert, sagte eine Mitarbeiterin auf ddp-Anfrage. Darunter seien auch Schulklassen und andere Gruppen gewesen.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Remlingen (ddp-nrd/sm) - Nach BfS-Angaben beurteilen viele Besucher vor allem die Animationsfilme über die betrieblichen Abläufe in dem Bergwerk positiv. Neben dem Gebäude soll ein dreidimensionales Geländemodell des Bergwerks entstehen. Künftig werde es zudem einmal im Monat öffentliche Informationsabende geben, bei den Experten zu aktuellen Fragen Stellung nehmen, kündigte das Bundesamt an.

Die Informationsstelle liegt in unmittelbarer Nähe des Bergwerks einige Kilometer von der Ortschaft Remlingen entfernt.