Renner

Großes Interesse am Solar & Spar-Projekt

Im Rahmen der "100.000 Watt-Solar-Initiative für Schulen in NRW" konnte jetzt der Beteiligungsfond für die energetische Sanierung des Aggertal-Gymnasiums geschlossen werden. Das Interesse war groß.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Klimaschutz als Kapitalanlage – so lautet die Devise bei der energetischen Sanierung des Aggertal-Gymnasiums in Engelskirchen. Das Pilotprojekt gehört zur "100.000 Watt-Solar-Initiative für Schulen in NRW", das bei der Landesinitiative Zukunftsenergien NRW angesiedelt ist. Dabei wurde das mit der wissenschaftlichen Betreuung beauftragte Wuppertal Institut von einem regelrechten Run auf die Klimaschutz-Kapitalanlage überrascht.

Die für die Projektumsetzung verantwortliche Solar & Spar Contract GmbH & Co. KG hatte ursprünglich eine Zielgröße von 150 000 Euro anvisiert. Beim Stand von 188 000 Euro wurde nun der Beteiligungs-Fond geschossen. Insgesamt haben sich 60 private Anleger an dem Projekt beteiligt. "Besonders erfreulich ist", so betont Professor Peter Hennicke, der amtierende Präsident des Wuppertal Instituts, "dass über 50 Prozent der Bürgerbeteiligungen aus Engelskirchen und der Region kommen". Am Aggertal-Gymnasium in Engelskirchen sind die Handwerker bereits mit den umfassenden Sanierungsarbeiten beschäftigt. In wenigen Wochen sollen die Arbeiten zur Beleuchtungssanierung und zum Bau des Solarkraftwerkes abgeschlossen werden.

Im Rahmen des Solar & Spar-Projektes sollen künftig weitere Solar- und Einsparkraftwerke in Nordrhein-Westfalen realisiert werden. Mit dem Projektstart in Engelskirchen entsteht das größte Solarkraftwerk der Region. Die 43-Kilowatt-Photovoltaikanlage wird mit umfangreichen Stromeinsparinvestitionen kombiniert. Ein neues Blockheizkraftwerk der Stromversorgung Aggertal ergänzt das Projekt. Die privaten Geldgeber fungieren dabei als stille Gesellschafter. Der finanzielle Ertrag des Solarkraftwerkes und das durch den reduzierten Strom- und Wärmeverbrauch eingesparte Geld wird über 20 Jahre hinweg an die beteiligten Privatinvestoren ausgeschüttet.

Ausführliche Projekt-Informationen im Internet unter: www.wupperinst.org/solarundspar.