Vorbereitungen laufen...

Großer Castortransport in zweiter Novemberwoche?

In der zweiten Novemberwoche werden vermutlich zwölf Castor-Behälter von der französischen Wiederaufarbeitungsanlage La Hague ins niedersächsische Zwischenlager Gorleben transportiert. Da das sechs Behälter mehr als üblich sind, rechnen die Atomkraftgegner mit etwa 3000 Demonstranten. Die Polizei will in Dannenberg 443 Container für die Einsatzkräfte aufstellen.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Unbestätigten Presseberichten zufolge sollen in der zweiten Novemberwoche zwölf Behälter mit Atommüll von der französischen Wiederaufarbeitungsanlage La Hague ins niedersächsische Zwischenlager Gorleben transportiert werden. Wie die Tageszeitung "Die Welt" weiter berichtet, sollen die Castoren in Dannenberg von Zügen auf LKW's verladen werden.

Die Vorbereitungen sowohl der Polizei als auch der Atomkraftgegner sind bereits angelaufen. "Die Welt" berichtet, dass die Polizei schon in dieser Woche einen Anschlag auf die Bahnstrecke Lüneburg-Dannenberg verhindert hat. Gegen zwei Männer und eine Frau sei ein Strafverfahren eingeleitet worden. Da erstmals zwölf statt sechs Behälter transportiert werden sollen, soll in Danneberg für die mehreren tausend Einsatzkräfte ein Containerdorf gebaut werden. Die Bürgerinitiative Umweltschutz Lürchow-Dannenberg rechnet mit etwa 3000 Demonstranten.