Forschungsbesuch

Große Resonanz in Chile für Erneuerbare Energien

Der Vorsitzende der EUROSOLAR-Sektion Deutschland, Hans-Josef Fell, berichtete kürzlich auf einer Erneuerbare-Energien-Konferenz in Chile über den Ausbau der Erneuerbaren Energien in Deutschland. Es ging u.a. um das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) und die von EUROSOLAR vorgeschlagene internationale Agentur für Erneuerbare Energien.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

In der vergangenen Woche fand in Santiago de Chile eine Konferenz zur Förderung Erneuerbarer Energien statt. U.a. der Vorsitzende der EUROSOLAR-Sektion Deutschland, Hans-Josef Fell, berichtete dort über den Ausbau der Erneuerbaren Energien in Deutschland.

Der einzige europäische Redner sprach u.a. über das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG), die von EUROSOLAR vorgeschlagene internationale Agentur für Erneuerbare Energien (IRENA) und die internationalen Vorstöße Deutschlands, z.B. in der Entwicklungszusammenarbeit und der geplanten Konferenz für Erneuerbare Energien. Am Rande der Konferenz führte Hans-Josef Fell eine Reihe von Gesprächen zum Ausbau von Erneuerbaren Energien in Chile u.a. mit dem Vorsitzenden des Umweltausschusses im Chilenischen Parlament und der staatlichen Energiebehörde.

Beim Forschungsbesuch der weltweit größten Sternwarte in Paranal im Norden Chiles ging es u.a. um die Möglichkeiten der solaren Energienutzung zum Betrieb der Sternwarte. Der Leiter der Sternwarte zeigte sich hochinteressiert und versprach die Nutzung von solarthermischer Stromerzeugung mit Stirlingmotoren zu prüfen.