Höhere Preise

Größere Gewinne für Gasversorger bei konstantem Verbrauch

Während der Gasverbrauch Sachsen-Anhalts im vergangenen Jahr konstant geblieben ist, sind die Erlöse deutlich gestiegen. Wie das Statistisches Landesamt mitteilte, erzielten die örtlichen Gasversorgungsunternehmen in Sachsen-Anhalt durchschnittliche Erlöse von 3,8 Cent je Kilowattstunde, 22 Prozent mehr als 2005.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Halle (ddp-lsa/sm) - Mit 5,5 Cent je Kilowattstunde fielen die höchsten Erlöse bei Lieferungen an private Haushalte aus. Dies entspricht einem Anstieg von 16 Prozent. Bei der Abgabe an das produzierende Gewerbe, das etwa zwei Drittel des Gesamtabsatzes darstellt, ist eine Steigerung von 28 Prozent auf 3,0 Cent je Kilowattstunde zu verzeichnen. Als Hauptabnehmer gelten Kraft- und Heizwerke, die 12 Milliarden Kilowattstunden zur Erzeugung von Strom und Wärme einsetzten. Erdgastankstellen verbrauchten 0,1 Milliarden Kilowattstunden Gas.

Mit 34 Milliarden Kilowattstunden Gas lag der Gasabsatz kaum über dem des Vorjahres. Im Vergleich zu 1991 allerdings, stieg der Verbrauch um 20 Milliarden Kilowattstunden. Fast ausschließlich wurde Erdgas geliefert.