Abschalten gefordert

Greenpeace protestiert gegen AKW Krümmel

Gegen den Weiterbetrieb des Atomkraftwerks Krümmmel haben gestern Greenpeace-Aktivisten vor dem Reaktor protestiert. Mit einem Banner "Nur Abschalten bringt Sicherheit" fordern die Umweltschützer den Kraftwerksbetreiber Vattenfall auf, den Pannenreaktor vom Netz zu nehmen.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Hamburg (red) - Anlass für den Protest sei der Transport des defekten Transformators gewesen, der gestern zu einer Überprüfung nach Dortmund transportiert wurde. Zudem wurde Ende vergangener Woche bekannt, dass nach zahlreichen Rissen in Leitungen erneut auch Risse in Armaturen des AKW gefunden wurden.

"Das Maß ist voll", sagt Greenpeace-Atomexperte Heinz Smital, "wie viele Risse, falsche Dübel und Fehlschaltungen müssen denn noch auftreten, damit ein Atomkraftwerk in Deutschland endgültig abgeschaltet wird"