Pläne

Google will in italienischen Ökostrom investieren

Der Internetgigant Google will in Italien in erneuerbare Energien investieren. Geplant seien entweder direkte Beteiligungen an Unternehmen der Branche oder die Finanzierung einzelner Projekte, sagte der Chef von Google-Italien, Stefano Maruzzi, laut einem Bericht der Zeitung "Il Sole 24 Ore" vom Donnerstag.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Mailand (afp/red) - Im Moment prüfe das Unternehmen verschiedene Möglichkeiten des Ökostrom Investments. Laut Maruzzi will Google seine Rechenzentren zudem beispielsweise in der Nähe von Dämmen errichten, um die Anlagen mit einem hohen Energiebedarf mit Wasserkraft zu betreiben.

Google hatte im vergangenen Monat angekündigt, sich mit 38,8 Millionen Dollar (29,4 Millionen Euro) an zwei Windparks in den USA zu beteiligen. Der Konzern, der längst weit mehr anbietet als seine Suchmaschine und der sein Geld vor allem mit Werbung im Internet verdient, hat zudem bereits in Solarenergie und die Nutzung von Erdwärme investiert, zeigt also schon länger Interesse an Ökostrom.