Beteiligung

Google steigt in Solarkraft-Unternehmen ein

Ende des letzten Jahres hat der Suchmaschinen-Riese angekündigt, mehrere Millionen Euro in Erneuerbare Energien zu investieren. Nun hat sich Google mit 10 Millionen Euro an dem auf Solar-Thermie spezialisierten Unternehmen BrightSource Energy beteiligt.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Mountain View (red) - Google beteiligt sich Medienberichten zufolge mit zehn Millionen US-Dollar an der kalifornischen Firma BrightSource Energy. Diese will in der Mojave-Wüste in Kalifornien Solarkraftwerke bauen, die im kommenden Jahr in Betrieb gehen sollen.

Wie bereits im November angekündigt, habe Google langfristig Investitionen in Energieprojekte in Höhe von mehreren hundert Millioen Dollar geplant, schließlich ist das Unternehmen einer der größten Energieverbraucher der USA. Einerseits sollten Ingenieure und Energie-Experten eingestellt werden, um selbst im Bereich Erneuerbarer Energien zu forschen, darüber hinaus soll auch in konkrete Energieprojekte investiert werden.