Zerstörtes Vertrauen

Göppel lehnt verlängerte AKW-Laufzeiten ab

Josef Göppel (CSU) lehnt eine pauschale Verlängerung der AKW-Laufzeiten ab. Das Mitglied im Bundestagsausschuss für Reaktorsicherheit sagte, dadurch könnte die Entwicklung erneuerbarer Energien gebremst werden. Deren Ausbau müsse jedoch in den nächsten Jahren entschlossen weitergeführt werden.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (ddp/sm) - Am Mittwochmittag wollte der Bundestagsausschuss für Reaktorsicherheit auf einer Sondersitzung in Berlin mit Bundesumweltminister Sigmar Gabriel (SPD) über mögliche Konsequenzen der Störfälle beraten.

Das Vertrauen in die Atomenergie ist nach Ansicht des CSU-Politikers durch die Pannenserie in den Meilern Krümmel und Brunsbüttel erschüttert. "Ich persönlich bin der Meinung, das dieser Satz 'Deutschland hat die sichersten Kernkraftwerke der Welt' Risse bekommen hat", sagte Göppel. Es müsse klargestellt werden, dass es sich um eine "hochgefährliche Technologie" handele.