Hemmnisse

Glos sieht Probleme beim Ausbau der Stromnetze

Bundeswirtschaftsminister Glos warnt vor Problemen im deutschen Stromnetz. "Die Dauer der Genehmigungsverfahren und die Widerstände vor Ort bremsen bereits jetzt den Netzausbau und werden zu gravierenden Hemmnissen für eine sichere Stromversorgung in Deutschland", sagte er dem "Handelsblatt".

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Düsseldorf (ddp.djn/sm) - Diese Hemmnisse machten "die Vorstellungen über einen rasch möglichen Ausstieg aus der Kernenergie wegen der damit verbundenen Änderungen der Leitungsnetze und Verschiebung der Stromproduktionsstandorte zur Träumerei", fügte der Minister hinzu.

Zuvor hatte bereits die Bundesnetzagentur vor Engpässen gewarnt. In einem Bericht zum Zustand der Übertragungsnetze stellte sie einerseits einen großen Investitionsbedarf fest. Zum anderen sieht sie die geplanten Projekte durch lange Genehmigungsverfahren gefährdet. Glos fühlt sich durch den Bericht bestätigt. Ein von der Bundesregierung geplantes Maßnahmenpaket zur Beschleunigung des Netzausbaus sei notwendig und werde umgesetzt.