Studie

Gewinnung von Ökostrom immer besser und billiger

Die Gewinnung erneuerbarer Energien wird einer Studie zufolge immer effizienter und billiger. Dies gelte für nahezu alle Technologien von der Photovoltaik über Windenergieanlagen bis zu Holzpelletheizungen, teilte die Agentur für Erneuerbare Energien am Donnerstag in Berlin mit.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (afp/red) - Auslöser für die technischen Fortschritte bei Ökostrom und die teils drastischen Kostensenkungen seien vor allem günstige Rahmenbedingungen wie das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) oder die Förderung klimafreundlicher Heizanlagen durch den Staat.

Nach der am Freitag veröffentlichten Studie der Agentur hat sich etwa die Leistung von mittelgroßen Windenergie-Anlagen innerhalb von 20 Jahren mehr als verzwölffacht. Zugleich fiel der Preis pro erzeugter Kilowattstunde um mehr als die Hälfte. In der Photovoltaik sanken die Systemkosten von 1999 bis Ende 2009 von 14.000 Euro auf rund 3000 Euro pro Kilowatt produziertem Strom. Ähnlich dynamisch verlaufe die Entwicklung bei der Solarthermie, Biogas und Biomasse. Der Studie zufolge bestehen in allen Ökostrom Technologien gleichwohl noch Potenziale zur Kostensenkung und weiteren Entwicklung.