Ausbildung strotz Kohleausstieg

Gewerkschaft plant Aktionstag für mehr Ausbildung im Bergbau

Mit einem Aktionstag vor dem Düsseldorfer Landtag will die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) am morgigen Mittwoch für mehr Ausbildungsplätze im Bergbau werben. Zu dem Aktionstag in Düsseldorf werden den Angaben zufolge mehr als 2000 Teilnehmer erwartet.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Düsseldorf (ddp-nrw/sm) - Die Aktion schließe sich den einwöchigen Mahnwachen an, die in der vergangenen Woche an mehreren Bergbaustandorten stattfanden. Mit der Kampagne unter dem Titel "Nicht auf unserem Rücken! Jugend braucht Ausbildung!" will die IG-BCE-Jugend eine finanzielle Förderung von Ausbildungsplätzen durch die NRW-Landesregierung erreichen.

Nach Angaben der Nachwuchsorganisation der Gewerkschaft werden viele Ausbildungsplätze wegen des geplanten Ausstiegs aus der subventionierten Steinkohleförderung nicht besetzt. So habe die Deutsche Steinkohle AG (DSK) wegen des bis 2018 geplanten Kohle-Ausstiegs die Zahl der neu eingestellten Azubis in diesem Jahr mehr als halbiert. Dennoch stünden in den meisten Betrieben der DSK immer noch Ausbildungskapazitäten zur Verfügung, hieß es.