GEW: Liefervertrag mit Coloneum

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com
Die GEW Köln AG konnte mit dem Coloneum in Ossendorf einen weiteren bedeutenden Stromkunden gewinnen. Heute wurde ein Vertrag mit der Magic Media Company (MMC) bis Ende des Jahres 2001 geschlossen. Allein während des Kinoballs 1999 verbrauchte das Coloneum rund 34 000 Kilowattstunden Strom. Das entspricht dem jährlichen Stromverbrauch von etwa 22 Single-Haushalten in Köln.


"Damit ist das Coloneum ein weiterer bedeutender Partner der GEW in Köln", erklärte GEW-Vorstandssprecher Helmut Hausmann bei der Vertragsunterzeichnung. "Die GEW ist bemüht, gemeinsam mit den Unternehmen in Köln die Grundlage für wirtschaftliches Arbeiten zu sichern." Beim Coloneum gelten, wie bei anderen Medienunternehmen auch, besondere Anforderungen: Zum einen schwankt der Strombedarf sehr stark. Wenn z.B. Live-Produktionen realisiert werden, kann der Strombedarf auf ein Vielfaches des Normalmaßes ansteigen. Deswegen stellt die GEW besonders starke Leitungen zur Verfügung.