GEW Köln AG und Vasa Energy arbeiten zusammen

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com
Der Stromhandelsabteilung der Gas-, Elektrizitäts- und Wasserwerke Köln AG ist ein weiterer wichtiger Geschäftsabschluss gelungen: Ab sofort liefert das Kölner Unternehmen für ein Jahr Strom an die VASA Energy, eine Tochter des schwedischen Stromunternehmens Vattenfall. Nach einer internationalen Ausschreibung erhielt GEW den Zuschlag. Die Gesamtmenge beträgt 300 Millionen Kilowattstunden Strom. Das entspricht fünf Prozent des bisherigen Gesamtabsatzes der GEW.


"Dieses Geschäft beweist, dass wir als kommunales Energieversorgungsunternehmen äußerst wettbewerbsfähig sind," erklärte GEW-Vorstandssprecher Helmut Haumann. Durch diesen Geschäftsabschluss kann die GEW die Absatzrückgänge an Strom ausgleichen. "Wir haben unseren Absatz sogar ausweiten können und sind sehr zuversichtlich, dass wir in naher Zukunft noch weitere Geschäfte dieser Art tätigen können", so Helmut Haumann weiter.