Bilanz

GENO Strom verzeichnet positive Entwicklung

17,5 Millionen Euro Umsatz erwirtschaftete die Stromhandelsgesellschaft der württembergischen Genossenschaftsorganisation im vergangenen Geschäftsjahr. Verbandsdirektor Dr. Franz Honikel bezeichnete GENO Strom daher als "stabiles, wirtschaftliches Unternehmen".

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Stuttgart (red) - GENO Strom (Stuttgart), die Stromhandelsgesellschaft der württembergischen Genossenschaftsorganisation, verzeichnete im Jahr 2003 eine positive Entwicklung. Mit knapp 11 000 Kunden wurde der Umsatz um elf Prozent auf 17,5 Millionen Euro gesteigert.

Das Jahresverbrauchsvolumen der GENO Strom lag mit knapp 140 Millionen Kilowattstunden um fast fünf Prozent über dem des Vorjahres. "GENO Strom ist damit ein stabiles wirtschaftliches Unternehmen", betonte Verbandsdirektor Dr. Franz Honikel vom Württembergischen Genossenschaftsverband daher auf der Jahrespressekonferenz des Verbandes.

Gleichzeitig begrüßte Honikel die Einrichtung einer Regulierungsbehörde für den deutschen Energiemarkt: "Die Behörde wird sicherlich für eine höhere Wettbewerbsgerechtigkeit im Markt sorgen. Dafür ist GENO Strom hervorragend aufgestellt."