Partnerschaft geht weiter

Gemeindewerke Steinhagen übernehmen Mittelspannungstromnetz

Die Gemeindewerke Steinhagen übernehmen zum 1. Januar 2004 von den Stadtwerken Bielefeld das 10.000-Volt-Mittelspannungsnetz im Gemeindegebiet, das als vorgelagertes Versorgungsnetz zwischen dem Umspannwerk der Stadtwerke an der Bahnhofstraße und den einzelnen Netzstationen im Gemeindegebiet die Stromversorgung der Steinhagener Bürger sicherstellt.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Neben dem Kauf der Stromversorgungsanlagen wurde auch die Betriebsführung für das Mittelspannungsnetz, die zukünftig weiter durch die Fachleute der Stadtwerke Bielefeld erfolgt, vereinbart. Stromlieferant der Gemeindewerke bleiben weiterhin die Stadtwerke. "Mit der Übernahme des 10.000-Volt-Mittelspannungs-Stromnetzes haben wir den letzten Schritt getan, um die Energie- und Wasserversorgung unserer Gemeinde in eigener Regie durchführen zu können", erläutert Werksleiter Martin Goldbeck.

Das für 5,3 Millionen Euro übernommene Mittelspannungsnetz umfasst knapp 110 Kilometer 10.000-Volt-Kabelstrecken und 13 Kilometer Freileitungen. Übernommen wurden 116 Netzstationen im Gemeindegebiet und die zum Netz gehörenden 10.000-Volt-Schaltanlagen im Umspannwerk der Stadtwerke an der Bahnhofstraße.