Klimaschutz

Gemeinde Saerbeck erhält 1,1 Millionen Euro Förderung

Umweltminister Eckhard Uhlenberg (CDU) hat am Samstag einen Förderbescheid für Klimaschutz- und Klimaanpassungsprojekte an die Gemeinde Saerbeck (Kreis Steinfurt) übergeben. Die NRW-Klimakommune wird mit 1,1 Millionen Euro vom Umweltministerium unterstützt, wie Uhlenberg mitteilte.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Saerbeck (ddp-nrw/red) – "Saerbeck hat ein beeindruckendes Klimaschutz- und Klimaanpassungskonzept erarbeitet. Nach Monaten der Planung und Vorbereitung beginnt nun endlich die Phase der Umsetzung", sagte Uhlenberg bei der Auftaktveranstaltung.

Ziel der NRW-Klimakommune Saerbeck ist es, spätestens im Jahr 2030 die Gesamtmenge an Kohlendioxid, das aus fossilen Energieträgern wie Öl und Gas stammt, durch den Einsatz von regenerativen Energiequellen zu kompensieren. Um das zu erreichen, sollen die knapp 7000 Einwohner dazu animiert werden, auf regenerative Energiequellen zu setzen.

Saerbeck hat im März zusammen mit der Stadt Bocholt den Wettbewerb "Aktion Klimaplus - NRW-Klimakommune der Zukunft" des Umweltministeriums gewonnen. Die erarbeiteten Konzepte zum Klimaschutz und zur Klimaanpassung sollen als Vorbild für weitere Städte und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen dienen.