Fusion auf der Zielgeraden

GdF und Suez wollen weltweit drittgrößter Energiekonzern werden

Auf der Hauptversammlung von Gas de France (GdF) und Suez sollen die Aktionäre der beiden Konzerne den rund 100 Milliarden schweren Zusammenschluss besiegeln, informiert die Financial Times Deutschland. Wenige Tage danach soll der neue Konzern GdF Suez an die Börse gebracht werden.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Paris (red) - Mit der Fusion der beiden französischen Unternehmen entsteht ein neuer Energieriese in Europa. Die beiden Unternehmen kommen zusammen auf einen Der Börsenwert von GdF Suez dürfte den von E.ON übersteigen, so die FTD weiter.

Frankreich werde an GdF Suez 35,6 Prozent der Aktien halten, Präsident Sarkozy will mit dem neuen Konzern vor allem im Ausland expandieren. Damit werde der bisherige Staatskonzern GdF teilprivatisiert, der bisherige Privatkonzern Suez teilverstaatlicht. Deutsche Branchenvertreter kritisieren, dass diese Verstaatlichung im Gegensatz zur Idee der europäischen Liberalisierung stehe.

Weiterführende Links
  • Zum FTD-Artikel