Heizsaison

Gas in Berlin wird im Herbst teurer

Die Berliner Gasag wird die Gaspreise zum 1. Oktober anheben. Das ist dann die erste Preissteigerung seit Anfang 2003 und resultiert aus den erhöhten Preisen der Vorlieferanten. Um wie viel genau die Gaspreise zu Beginn der Heizperiode steigen werden, ist noch nicht klar.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Berlin (red) - Der Berliner Energieversorger Gasag wird mit Beginn der Heizperiode ab 1. Oktober den Erdgas-Preis in der Hauptstadt erhöhen. Das berichtete die "Berliner Morgenpost".

"Unsere Lieferanten haben uns mitgeteilt, dass sie ihre Preise zum 1. Oktober um acht Prozent heraufsetzen werden", sagte Gasag-Vorstand Andreas Pohl in einem Gespräch der Morgenpost. Ob die Gasag den Preisaufschlag der Vorlieferanten vollständig an die Endverbraucher weitergibt, stehe noch nicht fest, betonte Pohl: "Aber eine gewisse Preiserhöhung ist wahrscheinlich."

Die Gasag hatte die letzte Preiserhöhungsrunde in der Gaswirtschaft nicht mitgemacht. Seit Anfang 2003 sind die Preise für Erdgas in Berlin stabil. "Mit ihrem Preisniveau liegt die Gasag heute um rund drei bis fünf Prozent unter dem bundesdeutschen Durchschnitt", sagte Pohl im Gespräch mit der Zeitung.