Ein Drittel mehr Strom

Gänsebraten lässt Stromverbrauch enorm steigen

Auf den weihnachtlichen Gänsebraten freuen sich viele Deutsche ein ganzes Jahr lang. Nur der Stromrechnung bekommt der Festbraten nicht gut. Nach Schätzungen BDEW steigt am ersten Weihnachtsfeiertag der Strombedarf eines Durchschnittshaushalts um rund ein Drittel auf zwölf Kilowattstunden.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Berlin (AFP/ddp/sm) - An einem durchschnittlichen Tag liegt der Stromverbrauch aller deutschen Haushalte nach Angaben des Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) bei etwa 360 Millionen Kilowattstunden. Am ersten Weihnachtstag sind es laut BDEW-Schätzung rund 480 Millionen Kilowattstunden Strom.

Am zweiten Feiertag normalisiere sich die Situation wieder, da viele Familien einen Ausflug machten oder auswärts essen gingen.