Klimaziele erreichen

Gabriel hält moderne Kohlekraftwerke für notwendig

Laut Bundesumweltminister Gabriel kann der Strombedarf Deutschlands nicht allein durch regenerative Energien gedeckt werden. Es seien darüber hinaus moderne Kohlekraftwerke nötig. Der Praxis, Zertifikate von Ökostrom ans Ausland zu verkaufen, steht der Umweltminister kritisch gegenüber.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (red) – "Wir brauchen eine begrenzte Anzahl modernisierter Kohlekraftwerke", machte der Minister deutlich in der Sitzung des Europaausschusses deutlich. Den Kraftwerksbau staatlich zu regeln, lehnt Gabriel jedoch ab. Mit der künftigen Versteigerung der CO2-Verschmutzungsrechte sei ein marktwirtschaftliches Instrument dafür geschaffen worden.

Die Vorgaben aus dem EU-Klimapaket zur Steigerung der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien hält Gabriel für erreichbar. Den Verkauf von Zertifikaten von erneuerbaren Energien an andere Länder sieht er jedoch kritisch. Günstig zu produzierender Windstrom aus Deutschland könne dann beispielsweise an Großbritannien verkauft werden und würde somit in der Bundesrepublik nicht mehr angerechnet. Das deutsche System an regenerativen Energien dürfe nicht zerstört werden.