Wichtige Kennziffer

Gabriel: "Deutschland muss Weltmeister der Energieeffizienz sein"

Im Südwestrundfunk hat sich Umweltminister Sigmar Gabriel dafür ausgesprochen, die Energieeffizienz zu einer wichtigen Kennziffer für die wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit zu machen. Ihre Steigerung müsse daher beim Energiegipfel ganz oben auf der Agenda stehen.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Baden-Baden (ddp.djn/sm) - Die Energiekosten werden nach Ansicht von Bundesumweltminister Sigmar Gabriel (SPD) zu einer "wichtigen Kennziffer für die wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit". Die Politik habe daher dafür zu sorgen, dass weniger Energie verbraucht werde, "die Energieeffizienz muss daher beim Energiegipfel ganz oben auf der Agenda stehen", sagte Gabriel am Samstag im "Interview der Woche" des Südwestrundfunks.

Bisher würden Investoren die Länder nur nach der Höhe der Löhne, der Sozialabgaben und der Staatsquote beurteilen. Künftig werde es aber auch darum gehen, "wie viel Energie pro Einheit Bruttosozialprodukt" eingesetzt werde, betonte Gabriel. Daher müsse Deutschland Weltmeister sein beim wirtschaftlichen Einsatz von Energie, "denn wir werden und wollen in den Löhnen und Sozialabgaben nicht runtergehen".

Die Bundesregierung muss nach den Worten Gabriels drei große Ziele erreichen, die intelligent zur Deckung gebracht werden müssten: "Das ist erstens Versorgungssicherheit, zweitens eine Stabilisierung der Energiepreise für die Verbraucher und die Wirtschaft, und drittens Klimaschutz."