Fusion soll Strompreis senken

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com
Noch im Laufe diesen Jahres werden die Rheingau Elektrizitätswerke GmbH (REW) in Eltville am Rhein mit ihrer Muttergesellschaft Main-Kraftwerke AG (MKW) in Frankfurt fusionieren. Damit ist die 100-jährige eigenständige Geschichte der REW endgültig besiegelt. Aber durch die Verschmelzung der beiden Unternehmen soll eine weitere Strompreissenkung ermöglicht werden. Die 350 000 MKW- und REW-Haushalte können ab dem 1. Oktober 1999 mit einer Kostensenkung von über 4% des Strompreises
(von 29,2 Pf/kWh auf 28 Pf/kWh) rechnen. Für die tariflichen Gewerbekunden senkt sich der Strompreis von 32 Pf/kWh auf 28 Pf/kWh. Auch im Angebot: der Sondervertrag "Mainpower", mit einer Mindestlaufzeit
von sechs Monaten. Bei einem Grundpreis von 18 Mark monatlich kostet die Kilowattstunde Strom dann 20 Pfennig.