Energieverbrauch zu hoch?

Für Hausbesitzer: Kostenloser Heizkosten-Check im Internet

Ob man zu viel Heizenergie verbraucht, kann jetzt jeder selbst online testen. Bei einem Heizkosten-Check der ASUE bekommen Haus- und Wohnungseigentümer verlässliche Angaben. Ist der Verbrauch überdurchschnittlich hoch, informiert das Programm zudem über Möglichkeiten, den Energieverbrauch zu reduzieren.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Kaiserslautern (red) - Für den Test werden nur wenige Daten – unter anderem zur beheizten Fläche, zum Alter des Gebäudes und zum Energieverbrauch der letzten Zeit – benötigt. Eine Datenbank vergleicht dann die Werte mit Gebäudedaten aus der näheren Umgebung. Das Programm zeigt dabei nicht nur auf, ob der eigene Verbrauch im Vergleich überdurchschnittlich hoch ist, sondern informiert auch über sinnvolle Maßnahmen zur Reduzierung des Energieverbrauchs. Dabei werden die nach dem aktuellen Wissensstand wichtigsten Einsparmöglichkeiten aufgeführt. Energieeinsparmöglichkeiten bestehen im Wesentlichen bei der Heiztechnik (zum Beispiel durch den Einbau moderner Gas-Brennwerttechnik), beim Verbrauchsverhalten und beim Wärmeschutz.

Die Internetseite www.energieverbrauch.com richtet sich in erster Linie an Haus- und Wohnungseigentümer, Mieter sowie Hausverwalter. Das Portal ist ein Service der ASUE Arbeitsgemeinschaft für sparsamen und umweltfreundlichen Energieverbrauch e. V. Diese Online-Beratung ersetzt nicht den ab 2008 im Falle der Gebäude-Vermietung beziehungsweise dem -Verkauf vorgeschriebenen Energieausweis.

Weiterführende Links