Erneuerbare Energien

FTD: Schwarz-Gelb will vorerst nicht an Ökostrom-Föderung rütteln

Die künftige Koalition will bei der Förderung erneuerbarer Energien eine Art Bestandsschutz gewähren. Die "Financial Times Deutschland" berichtete vorab unter Berufung auf den Entwurf des Koalitionsvertrags, die Fördersätze für Ökostrom sollten erst zum 1. Januar 2012 angepasst werden. Einzig die Solarförderung solle früher angepasst werden.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Hamburg (ddp/red) - Zuvor hatte es der Zeitung zufolge geheißen, die Sätze sollten schon früher reduziert werden. Davon ausgenommen werde der Solarstrom, schrieb die Zeitung. Hier wolle die künftige Koalition mit der Solarbranche und Verbraucherorganisationen darüber reden, "mit welchen Anpassungen kurzfristig Überförderung bei der Photovoltaik vermieden werden kann". Diese Formulierung sei jedoch deutlich konzilianter als die bisherigen Ankündigungen.